Sonderausstellung

27.04. – 01.10.2023

GESCHRIEBEN GELESEN GESTALTET

150 Jahre moderne Buchkunst

Die Liste moderner Künstler*innen, die sich dem Buch gewidmet haben, lässt keine Größe aus: Sie reicht von Manet, Picasso und Matisse über Slevogt, Kirchner und Barlach bis hin zu Grieshaber, Heisig und Baselitz. Sie alle sind Teil einer Schenkung von über 400 illustrierten Büchern an das GRASSI Museum für Angewandte Kunst, die das Herzstück dieser Ausstellung bildet.

Neue Drucktechniken führen im 19. Jahrhundert zu einem Comeback der Buchkunst. Künstler*innen und Drucker*innen erwecken gemeinsam die Illustration zu neuem Leben – von der untergeordneten Rolle als Buchschmuck entwickelt sie sich zur seitenfüllenden Protagonistin. Die künstlerischen Mittel der Illustrationen sind dabei vielfältig. Kontrastreiche Farben und feine Graustufen stehen sich ebenso gegenüber wie zarte, fließende Linien kräftigen, kantigen Flächen oder erzählerische Szenen abstrakten Stimmungsbildern.

Kuratorin: Karoline Schliemann

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.