SONDERAUSSTELLUNG

Whole Love Kyoto: “Old is New”, Hanao Schuhe, 2020. Foto: Whole Love Kyoto

10.06.–03.10.2021

CULTURAL AFFAIRS

Kunst ohne Grenzen

Seit jeher hat sich der Austausch der Kulturen auf ihre Kunst, auf ihr Kunsthandwerk und ihr Design ausgewirkt. Denn mit den Menschen reisen und migrieren auch Objekte, welche sich an neue Umgebungen und Kontexte anpassen. Dies spiegelt sich in ihrer Gestaltung wider: Zusammen mit den Kunstwerken sind auch ihre Formen, Dekore und Techniken einer Transformation unterworfen, welche von der Erfahrung des Reisens und der Migration herrühren.

CULTURAL AFFAIRS präsentiert als „reisende Objekte“ vor allem Schmuck, Mode und Textil sowie Grafik- und Industriedesign zeitgenössischer junger Designer*innen und Künstler*innen. Geprägt sind diese durch eine oft globale und selbst transkulturelle Herkunft und Biografie.

Gezeigt werden globale Netzwerke und Interpretationen von Techniken und Objekten sowie deren Entwicklungen, Ästhetiken und Botschaften, welche sich durch das Reisen verändert haben.

Der gesetzte Fokus auf das Jetzt sowie die Zukunft verdeutlicht, dass in dieser Zeit des kulturellen Pluralismus und der Heterogenität kollaborative, internationale und interkulturelle Projekte immer stärker an Bedeutung gewinnen. Die Beispiele in der Ausstellung machen klar, dass in den letzten Jahrhunderten genauso wie in unserer heutigen, immer vernetzteren Welt, Kunst und Design ohne transkulturelle Begegnungen nicht denkbar sind.

Kuration: Silvia Gaetti

Künstler*innen | Labels | Projekte: Amoah, James Kwame | Borst, Kathrin | Dead White Men's Clothes | Deakin, Laura | Eun, Hi Kyung | Fiorentino, Nichole | Furtwängler, Felix Martin | Gort, Lis | Goutos, Corrina | Guarnaccia, Matteo /Cross Cultural Chairs | Hicecream | Hoogeboom, Peter | Houndepinkou, King | Jones, Ikiré | Klonowska, Marta | Kruger, Daniel | Künzli, Otto | Lala Berlin | MeYouWeDo | Migrant Journal | Möller, Andreas und Natalia | Nagai, Erico | Nahar, Chequita | Özer, Hüseyn | Park, So Jin + Lee, Ji Hee | Post, Simone | Raupach, Ilka | Rohden, Felicitas | Rohne, Cornelia | Rolf, Johnny | S27 | Sahabi, Siba | Schmid, Manfred | Sichling, Su-Ran | Skoluda, Wolfgang | Studio Formafantasma | Über Dandy Kimono | Unger, Kata | Weise, Margret | Weiss-Weingarten, Ebbe | Whole Love Kyoto | Yamamoto, Shigeki | Yeap, Poh Chap

Hochschulprojekte:
Textildesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Kollaborationsprojekt zwischen Kyoto University of Art and Design, Royal College of Art in London, Schmuckklasse der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und die Klasse für Metallgestaltung und Schmuck an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim

Partner*innen/Sponsor*innen:
Bundeszentrale für politische Bildung
Königreich der Niederlande
Sphere Radio e. V.
Grand Beauty For You (gefördert durch Fonds Soziokultur / NEUSTART KULTUR / Kulturstiftung des Freistaates Sachsen / GLS Treuhand)

Faltblatt zur Ausstellung

Download (PDF)

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Deutschen Kunstverlag. 176 Seiten, 19 x 24 cm, Deutsch / Englisch, Preis: 29 €

Matteo Guarnaccia: Cross Cultural Chairs, 2020. Foto: Matteo Guarnaccia, Francesco Tagliavia
Jojo Gronostay, Dead White Mens Clothes: The Classic (Hoodie), 2020. Foto: Jojo Gronostay
Kathrin Borst: Collier "Da de los muertos", Foto: Esther Hoyer
Lampe „Lucia Carbonara“ aus der Bildungsmanufaktur. Foto: S27 – Kunst und Bildung, Berlin
Kronleuchter „Flaschenspiel“ aus der Macherei der Bildungsmanufaktur. Foto: S27 – Kunst und Bildung, Berlin
Über Dandy Kimono: Red Samakaka Yukata, Amazwe Collection, 2020. Foto: Tia Oguri
Whole Love Kyoto: “Old is New”, Hanao Schuhe, 2020. Foto: Whole Love Kyoto
Ikiré Jones: Schal “The Inextinguishable Joy”, 2021. Designed by Walé Oyéjidé & NFN Kalyan. Foto: Courtesy of Ikiré Jones
Studio Formafantasma: The harbor, 2009–2010. Design Museum Den Bosch. Foto: Peter Cox
Marta Klonowska: Carp after Utagawa Hiroshige, 2019. Foto: Artur Gawlikowski
Lis Gort: Gugelhupf Metamorphosis II, 2017. Foto: Kun-Lung Tsai