Museums-Jubiläum

GREAT GRASSI

Von Januar bis Dezember feiert das Museum seine Eröffnung vor 150 Jahren mit aufregenden Ausstellungen, einer Vielzahl von Veranstaltungen, neuen hochrangigen Kunstwerken, Interventionen in der Dauerausstellung, interessanten Projekten und Kooperationen. Schwerpunkt des Jubiläumsjahres sind die drei Sonderausstellungen A CHAIR AND YOU, ZUKÜNFTE. MATERIALIEN UND DESIGN VON MORGEN sowie die sich vor den internationalen Sammlern und Schenkgeberinnen verbeugende Ausstellung DANKE. MERCI. GRAZIE. HARTELIJK DANK.

Als Höhepunkt laden wir unsere Freunde und Gäste herzlich zum gemeinsamen Feiern am Festwochenende 25. + 26. Mai 2024 ein!

Programm:

Samstag, 25. Mai, 13-24 Uhr

  • Kurzführungen durch Ständige und Sonderausstellungen
  • Gespräch des Museumsdirektors Dr. Olaf Thormann mit dem Restaurator, Verleger und Sammler Prof. Jochen Voigt zu seiner umfangreichen Schenkung
  • Mid Century Einzelstücke bei der Freundeskreis-Verkaufsaktion „Design zu haben“
  • Live-Musik und Poetry Slam im Innenhof
  • Graphic Recording und kulinarische Köstlichkeiten
  • Tanz in den Abend mit THE GREAT GRASSI und Musik der 1920-1940 Jahre


Sonntag, 26. Mai, 13-18 Uhr

  • Handwerkerparcours in den Innenhöfen mit Steinbildhauer, Kunstschmied, Glasbläser, Zeichenschule, Töpferscheibe u.v.a.m.
  • „Timestamps – sechs interaktive Zeit-Stationen aus 150 Jahren“ gewähren Einblicke in besonders wichtige Entwicklungsschritte von Kunst und Handwerk seit der Gründung des Museums
  • Kurzführungen durch Ständige und Sonderausstellungen


An beiden Tagen ist außerdem das FabMobil zu Gast und lädt zum Staunen und Ausprobieren mit Creative Technologies wie 3D Druck, Virtual Reality, Robotik und Programmierung.


Der Eintritt ist frei.

150 x Happy Birthday

Wir feiern dieses Jahr unseren 150. Geburtstag und wünschen uns ein Geschenk von Ihnen: Erzählen Sie uns Ihre Geschichte zu einem Objekt aus der Sammlung. Dabei sind Sie völlig frei in der Textgestaltung: Spontane Gedankenskizzen, eine Geschichte, ein Gedicht - alles ist erlaubt. Das Museum will hier ganz bewusst den kunsthistorischen Blickwinkel verlassen und ganz neue Betrachtungen auf die Sammlung ermöglichen.

Die 150 Texte und Objekte werden von Mai bis Oktober in der Sammlung Online veröffentlicht – aus jedem Jahr seit der Eröffnung des Museums 1874 eins.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis Freitag, 15.03., an Thyra-Constanza Guenther-Lübbers, das Museum freut sich auf Ihre Beiträge!