SONDERAUSSTELLUNG

Werner Buenck: Gefäß, Foto: Christoph Sandig

10.11.2018–13.10.2019

GEFÄSS |

SKULPTUR 3

Deutsche und internationale Keramik seit 1946

Die künstlerische Studiokeramik zählt zu den am stärksten angewachsenen und international prominent besetzten Sammlungsbereichen des Museums. Bereits 2008/2009 und 2013/14 wurden in zwei großen und viel beachteten Ausstellungen zahlreiche, oft auf Schenkungen zurück gehende Bestandsgruppen vorgestellt. Auf diese Ausstellungen folgten erneut viele exzellente Neuzugänge im Bestand. Sie waren Grundlage der Fortsetzungsausstellung GEFÄSS | SKULPTUR 3 und einer weiteren umfänglichen Begleitpublikation.

In der Keramik manifestieren sich die künstlerischen Entwicklungen seit dem mittleren 20. Jahrhundert vielgestaltig und imposant. Formkraft und Glasurschönheit begegnen sich. Immer wieder wird der Weg vom Gefäß zur Skulptur vollzogen oder das Verhältnis zwischen diesen beiden Möglichkeiten ausgelotet.

 

Katalog-Reihe

Faltblatt zur Ausstellung

Download PDF

Klaus Schultze: o. T., Foto: Christoph Sandig
Heather Park: Schale mit Gäsenblümchen, Foto: Christoph Sandig
Beate Kuhn: Stachelgruppe, Foto: Christoph Sandig
Alessandro Gallo: „Passera“ („Spatz“), Foto: Christoph Sandig
Antje und Rainer Doss: Kumme, Foto: Christoph Sandig
Beate Kuhn: „Reihung“, Foto: Christoph Sandig
Elke Sada: Vase „Capriccio“, Foto: Christoph Sandig
Ingeborg und Bruno Asshoff: Flachovales Gefäß, Foto: Christoph Sandig
Ken Eastman: „Falling into place“, Foto: Christoph Sandig
Werner Buenck: Gefäß, Foto : Christoph Sandig
Klaus Lehmann: Kubus mit Bleieinlagen (251-78), Foto: Christoph Sandig
Otto Meier: Bauchige Enghalsvase, Foto: Christoph Sandig
Ursula Morley-Price: Gefäßobjekt mit Lamellen, Foto: Christoph Sandig
Kari Brovold Hagen: Offene Form, Foto: Christoph Sandig