Sonderausstellungen und Grossveranstaltungen

Das Museum zeigt jeweils im Frühjahr und Herbst Sonderschauen zu historischem Kunsthandwerk sowie zeitgenössischem Design und refklektiert auch gesellschaftlich relevante Themen wie Wohnen und Architektur, Nachhaltigkeit, Geschlechterrollen oder Kommunikation.

Darüber hinaus lockt die jährlich im Oktober stattfindende GRASSIMESSE in das Museum. Auf der internationalen Verkaufsmesse für angewandte Kunst und Design werden Unikate, Kleinserien und beispielhafte Industrieerzeugnisse angeboten. Weitere Highlights sind die Lange Nacht der Museen in Halle und Leipzig, der jährlich statt findenen Keramikmarkt Leipzig im GRASSI oder das GRASSIFEST – das gemeinsame Familienfest der drei Museen im GRASSI.

Ausstellungen 2020/21 (PDF)

10.06.2021–03.10.2021

Cultural Affairs

Kunst ohne Grenzen

Seit jeher hat sich der Austausch der Kulturen auf Kunst, Kunsthandwerk und Design ausgewirkt. Historische, moderne und zeitgenössische Beispiele zeigen, dass in den letzten Jahrhunderten genauso wie in unserer heutigen, immer vernetzteren Welt, Kunst und Design ohne transkulturelle Begegnungen nicht denkbar sind.

10.06.2021–03.10.2021

Stühle

Nur für Kinder!

Mit der wechselnden Rolle der Kinder in der Gesellschaft verändert sich auch das Aussehen der Sitzmöbel für die Jüngsten. Gezeigt werden die ersten Hochstühle der Firma Thonet, Pionier auf dem Gebiet des kindgerechten Möbels, sowie Design-Ikonen der Bauhaus-Zeit und innovative Kunststoff-Sitzobjekte aus den 1960er und 1970er Jahren.

Besucheransturm auf der GRASSIMESSE, Foto: Karola Bauer

29.10.–31.10.2021

Grassimesse Leipzig

Internationale Verkaufsmesse für angewandte Kunst und Design

Auch im Jahr 2021 werden thematische oder geografische Schwerpunkte gesetzt. Die hohe Qualität aller Aussteller und die internationale Ausrichtung setzten Höhepunkte, die Design- und Kunstinteressierte aus der Region, aber auch aus aller Welt anziehen.

13.11.2021–09.10.2022

Fragile Pracht

Porzellane von Barock bis Klassizismus

Das Museum besitzt eine herausragende Sammlung an Porzellanen des 18. und 19. Jahrhunderts. Dabei sind die bedeutendsten Manufakturen sowohl mit Geschirren als auch Figuren vertreten.

 

25.11.2021–03.04.2022

Analog Total

Fotografie Heute

Die Begeisterung für die analoge Fotografie erlebt derzeit ein Revival. Während die digitale Fotografie das Feld des Dokumentarischen fast komplett abgelöst hat, behauptet sich die analoge Fotografie – in Form von Fotogrammen, Cynotypien, Ambrotypie – immer stärker als künstlerisches Medium.

25.11.2021–03.04.2022

Fotobücher

Kunst zum Blättern

Die Geschichte der Fotografie ist nicht ohne das Fotobuch zu denken: diese zeitgenössische Kunstform hat das Betrachten, den Konsum und die Annäherung zur Fotografie deutlich verändert. Das Zusammenspiel zwischen Fotografie, Material, Bindung, Form und Format bietet unendlich viele Möglichkeiten für Experimente.

25.11.2021–03.04.2022

Gläserne Steine

Kai Schiemenz

In der lichtdurchfluteten Orangerie des Museums werden installative Glas-Skulpturen von Kai Schiemenz (*1966) präsentiert. Die Arbeiten des in Berlin lebenden Künstlers erinnern an Steine oder Kristalle und damit an den Ursprung des Materials Glas.